archiv

weltmeister im super-g

die piste in tarvisio präsentierte sich in sehr gutem zustand. in zwei abfahrtstrainings konnte ich mich an die anspruchsvolle strecke herantasten. im rennen zeigte ich eine gute leistung. leider verpasste ich aber das podest um 6 hundertstel. das gute gefühl konnte ich am nächsten tag im super-g perfekt umsetzen. bereits beim einfahren am morgen habe ich mich super gefühlt und ich spürte, dass etwas drin liegt. mit einer nahezu perfekten fahrt holte ich mir den lang ersehnten wm titel.

einen bericht im sport aktuell zum wm titel findest du hier.

details »

fazit weltmeisterschaft

der wm titel überstrahlt natürlich alles und ist für mich lohn für vieles, was ich in den letzten jahren in meinen geliebten sport investiert habe. es gibt mir zudem die definitive bestätigung, dass der materialwechsel die richtige entscheidung war. zudem bin ich überzeugt, dass wir das maximum noch nicht erreicht haben und wir in zukunft noch mehr potenzial werden abrufen können.

die übrigen rennen sind leider nicht ganz nach wunsch gelaufen. besonders der ausfall im riesenslalom aber auch die beiden 4. plätze in der abfahrt und der kombi schmerzen. von einer durchzogenen bilanz möchte ich aber trotzdem nicht sprechen. die wm hat mir gezeigt, dass ich in vier disziplinen ganz vorne mitfahren kann. zusammen mit meinen partnern werde ich den eingeschlagenen weg auch in zukunft konsequent weiter gehen.

details »