vorfreude auf die wm

im heutigen riesenslalom in kranjska gora bin ich leider im ersten lauf ausgeschieden. damit ist mir die hauptprobe für die weltmeisterschaft nicht nach wunsch geglückt. mit den beiden siegen von innerkrems starte ich nächste woche aber trotzdem mit viel selbstvertrauen in das wm abenteuer. die beiden slaloms in kranjska gora werde ich nicht bestreiten und dafür noch zwei trainingstage in tarvisio absolvieren.

wer interesse hat, kann die rennen über einen livestream im internet verfolgen. ich freue mich über jede unterstützung!

details »

erster weltcupsieg auf stöckli und impuls

mein letzter weltcupsieg liegt nun schon 3 jahre zurück. inzwischen hat sich vieles verändert. die einstellung des neuen materials hat viel zeit in anspruch genommen. zusammen mit meinen partnern hatte ich aber immer das gefühl, dass ich auf dem richtigen weg bin.

beim weltcup in innerkrems ist es nun endlich aufgegangen. beim super-g am samstag konnte ich meinen ersten weltcupsieg auf stöckli und impuls feiern. zudem konnte ich am sonntag in der superkombi gleich nachdoppeln und meinen ersten kombi sieg überhaupt feiern. diese zwei siege tun wirklich gut und geben mir für die kommenden weltmeisterschaften viel selbstvertrauen.

details »

zwei europacupsiege im pitztal

die ersten speerennen der saison sind mir sehr gut gelungen. auf dem gletscher im österreichischen pitztal fanden heute zwei super-g rennen statt. die beiden gut besetzten rennen konnte ich gewinnen. nachdem es mir gestern im riesenslalom noch nicht ganz nach wunsch gelaufen ist (rang 5) konnte ich mich heute deutlich steigern.

bereits morgen geht die reise weiter nach kühtai. von donnerstag bis samstag finden dort die ersten weltzcuprennen statt (1 slalom, 2 riesen). anschliessend macht der weltcup auch noch für 4 rennen in st.moritz halt. in den nächsten tagen wartet also ein strenges programm auf mich.

details »

erfolgreicher auftakt

die ersten rennen fanden auch in diesem jahr wieder in der skihalle in landgraaf statt. in vier slalomrennen erreichte ich drei mal das ziel und konnte mit zwei dritten plätzen meine ersten internationalen slalom-podestplätze feiern. in drei der vier rennen konnte ich zudem eine laufbestzeit aufstellen.

der auftakt in die neue rennsaison ist mir damit geglückt. nächste woche steht nun noch mal einen trainingsblock auf dem programm bevor es mitte dezember auch mit den weltcuprennen los geht. ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf den weiteren verlauf der wm-saison.

details »

skitag in sörenberg

zusammen mit meinem hauptsponsor hollister werde ich am 18. februar bei einem skitag in sörenberg dabei sein. alle interessierten monoskifahrer können sich hier anmelden. ich freue mich bereits auf den tag!

details »

gast im "club" auf srf1

am vergangenen dienstag war ich gast im «club» auf srf1. vor den paralympics in rio habe ich in der sendung zum thema «paralympics: gedopte freak-show?» zusammen mit anderen gästen über die bedeutung der paralympics und über doping im behindertensport diskutiert. wer die sendung oder ausgewählte sequenzen daraus nachträglich schauen möchte findet diese unter folgendem link:

paralympics-gedopte-freak-show

die paralympics in rio werden vom schweizer fernsehen teilweise live übertragen einschalten lohnt sich auf jeden fall.

details »

start ins schneetraining

nachdem wir mit dem team ende april und anfang mai noch ein paar erfolgreiche testtage auf dem gletscher im kaunertal absolviert haben, war ich mit meiner familie von ende mai bis mitte juli für 8 wochen im baltikum und in skandinavien unterwegs. diese auszeit haben wir sehr genossen.

nach der rückkehr habe ich mich in den letzten wochen mit intensivem konditionstrianing auf die ersten schneetage vorbereitet. letzte woche war es dann endlich soweit. nach drei monaten schneepause konnte ich in saas fee wieder ein paar schöne bögen in den schnee carven. das gefühl war auf anhieb sehr gut. nach drei tagen techniktraining konnten wir am samstag auch noch ein paar läufe in den stangen absolvieren. dieses erste schneetraining stimmt mich für die vorbereitung auf die wm-saison sehr zuversichtlich und ich bin gespannt auf die nächsten monate.

details »

erfolgreicher saisonabschluss

mit dem eurpacupfinal und den schweizermeisterschaften ging für mich letzte woche in obersaxen die wettkampfsaison 2015/16 zu ende. in drei europacuprennen erreichte ich dabei dreimal einen podestplatz. im super-g zum auftakt landete ich nach einer soliden fahrt auf dem zweiten rang. in der superkombination vom mittwoch versuchte ich bereits im super-g eine differenz herauszufahren. ein zeitraubender fehler kostete mich aber viel zeit. trotzdem lag ich bei halbzeit nur eine halbe sekunde auf dem zweiten zwischenrang. mit der bestzeit in meiner sorgendisziplin slalom konnte ich jedoch den rückstand wider erwarten aufholen und das rennen mit sieben hunderstelsekunden vorsprung noch gewinnen. im abschliessenden riesenslalom konnte ich noch einmal zwei gute läufe zeigen und mich auf dem zweiten rang platzieren.

die rennen der schweizermeisterschaft fanden direkt im anschluss an den europacupfinal statt. somit waren hier auch einige internationale athleten am start. im riesenslalom war ich sehr gut unterwegs. kurz vor dem ziel bin ich aber leider ausgeschieden. beim abschliessenden slalom konnte ich den schweizermeistertitel gewinnen und damit eine durchzogenen saison erfolgreich abschliessen.

im hinblick auf die rennen in obersaxen habe ich am material noch einmal ein paar kleine änderungen vorgenommen. diese anpassungen haben sich voll ausbezahlt. zum abschluss der saison habe ich nun ein optimales setup gefunden und blicke mit viel selbstvertrauen in die zukunft.

details »

speedrennen aspen

zum abschluss der weltcupsaisson standen hier in aspen buttermilk zwei abfahrten und zwei super-g auf dem programm. die abfahrt war sehr schnell gesteckt und mit diversen wellen ziemlich schwierig zu fahren. nach einem sturz im zweiten training nahm mich mein traininer schliesslich aus dem rennen. nach diversen und teilweise happigen stürzen der konkurrenten war das auch aus meiner sicht die richtige entscheidung.

im ersten super-g gelang mir dann ein sehr gutes rennen und ich konnte mit dem dritten rang meinen ersten podestplatz in dieser saison feiern. auch im heutigen super-g war ich wieder sehr gut unterwegs. ein fehler im mittelteil kostete mich allerdings zu viel zeit und einen weiteren podestplatz. trotzdem reichte es noch für den 5. schlussrang. eine schwierige weltcupsaison geht für mich damit doch noch einigermassen positiv zu ende. vor allem habe ich inzwischen die richtigen einstellungen mit dem neuen material gefunden und blicke sehr positiv nach vorne.

wettkampfmässig geht es für mich vom 15. bis 19. märz mit dem europacupfinal und der schweizermeisterschaft in obersaxen weiter. zuerst freue ich mich nun aber vor allem die heimreise und auf meine familie.

details »

weltcup amerika

bei sehr guten bedingungen konnten wir zum auftakt hier in amerika drei super trainingstage absolvieren. nach einem ruhetag folgten anschliessend zwei riesenslaloms und ein slalom. nach den trainings fühlte ich mich sehr gut und war bereit, in den rennen anzugreiffen. auf der anspruchsvollen rennpiste in aspen bin ich im ersten riesen unglücklich ausgeschieden. dieser ausfall hat mich wieder etwas verunsichert und ich wollte im zweiten rennen unbedingt das ziel erreichen. dadurch gelang es mir leider nicht, meine bestmögliche leistung abzurufen. mit dem sechsten rang erreichte ich aber immerhin ein zählbares resultat, auf welchem ich aufbauen kann. beim abschliessenden slalom bin ich nach einer guten fahrt kurz vor dem ziel ausgeschieden. damit war ich allerdings in guter gesellschaft. über 50 prozent der monoskifahrer erreichten das ziel nicht...

nun schaue ich zuversichtlich auf die abschliessenden vier speedrennen (zwei abfahrten und zwei super-g). ich hoffe, dass ich die weltcupsaison noch mit dem einen oder anderen erfolgserlebnis abschliessen kann.

details »

kommentare