erfolgreicher auftatkt im europacup

beflügelt von meiner tochter livia bin ich anfang woche im pitztal bei zwei europacuprennen gestartet, einer sperkombination und einem super-g. an beiden tagen erreichte ich im super-g die bestzeit. leider habe ich im slalom der superkombination den ski verloren. da der super-g separat gewertet wurde konnte ich trotzdem an beiden tagen einen sieg feiern. damit gelang mir im europacup ein auftatk nach mass. gleichzeitig waren die rennen für mich auch eine wichtige bestätigung, dass das neue material sehr gut funktioniert.

nun freue ich mich auf erholsame feiertage. in der altjahrs- und neujahrswoche werde ich in adelboden noch ein paar gute trainingstage auf dem schnee absolvieren, bevor es am 11. januar mit dem weltcup losgeht.

details »

vielen dank

an dieser stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die mich im zu ende gehenden jahr begleitet und unterstützt haben! MERCI VIILMAL!

nun wünsche ich euch allen schöne festtage und bereits jetzt einen guten start ins neue jahr. es warten wieder einige herausforderungen auf mich und ich freue mich über alle, die mich weiterhin auf meinem weg als sportler begleiten.

details »

welcome livia

am 1. dezember sind steffi und ich zum zweiten mal eltern geworden. wir freuen uns sehr über die geburt von livia. steffi und der kleinen livia geht es sehr gut. elio hat sich ebenfalls über seine schwester gefreut. er ist nun ein stolzer "grosser bruder".

details »

comeback im slalom

in der vergangenen woche fanden in der skihalle in landgraaf die ersten rennen der saison statt. zwei ipcas- und zwei europacup-slaloms standen in holland auf dem programm. nachdem ich im letzten winter auf starts im slalom verzichtet habe, wollte ich es nach dem materialwechsel und guten trainingsleistungen noch einmal versuchen.

die vier rennen liefen für mich sehr positiv. am ersten tag bin ich zwar noch gestürzt. die übrigen rennen konnte ich dann aber zweimal auf dem vierten und einmal auf dem sechsten rang beenden. damit konnte ich mich in der slalom-startliste deutlich nach vorne arbeiten habe mein ziel für den saisonstart erreicht. zudem habe ich wieder freude am slalom gefunden und ich bin schon gespannt auf die nächsten trainings und rennen.

details »

powder day zum abschluss

die erste phase der vorbereitung habe ich letzte woche abgeschlossen. während 5 wochen waren wir mit dem team immer wieder in saas fee auf dem gletscher unterwegs. bei optimaen bedingungen konnte ich einige gute trainingstage absolvieren und das neue material optimal abstimmen. für die letzten vorbereitungen auf die ersten rennen fahren wir nächste woche noch ins kaunertal.

am letzen trainingstag hat es in saas fee knapp 30 zentimeter geschneit. an ein training in den stangen war so nicht mehr zu denken. dafür montierten wir die breiten skis und zogen ein paar spuren neben der piste. das hat sehr viel spass gemacht. in zukunft werde ich sicher auch mal ab und zu neben der piste unterwegs sein...

details »

uganda

seit gut zwei jahren setze ich mich als botschafter für right to play  ein. letzte woche hatte ich die gelegenheit, zusammen mit marco büchel, anna schaffelhuber und jessica kastrop einige programme von right to play in uganda zu besuchen. der field trip hat mich sehr berührt. die programme von right to play setzten an der richtigen stelle an und können bei den kindern viel bewirken. die lachenden kinder werden mir noch lange in positiver erinnerung bleiben. ein grosses DANKE an right to play!

tags: right to play

details »

gigathlon aarau

in einem team von swiss olympians (ehemalige olympiateilnehmer) bin ich in diesem jahr am gigathlon in aarau gestartet. mit daria nauer, inge schwerzmann, ueli sarbach und marcel tschopp habe ich die herausforderung angenommen und wie gewohnt mit dem handbike die inlinestrecke absolviert. einen kurzer beitrag zu den swiss olympians am gigathlon wurde im sportaktuell vom montag 13. juli ausgestrahlt.

mit daria nauer habe ich vor meinem unfall regelmässig trainiert. nun konnten wir diesen gigathlon geimeinsam im team absolvieren, das hat mich sehr gefreut. sowieso stand das teamerlebnis vor dem rang und wir hatten sehr viel spass.

details »

stöckli

seit kurzer zeit bin ich neu auf stöckli-skis unterwegs. verschiedene gründe haben mich dazu bewogen, auf stöckli umzusteigen. die ersten tests habe ich bereits hinter mir und diese verliefen sehr positiv. ich freue ich auf die neue herausforderung und bin überzeugt, dass ich mit dem neuen material auch in zukunft ganz vorne mitmischen kann.

an dieser stelle ein herzliches dankeschön an fischer. in den letzten jahren wurde ich von fischer immer mit sehr gutem material ausgerüstet und bin dafür sehr dankbar.

details »

enttäuschende weltmeisterschaften

die weltmeisterschaften in kanada endeten für mich gestern mit einer enttäuschung. nach einem sturz in der abfahrt war ich im super-g etwas verunsichert und konnte meine trainingsleistungen nicht auf die piste bringen. bei meiner letzten chance im riesenslalom zeigte ich auf der sehr eisigen piste einen soliden ersten lauf. zwar "nur" auf dem sechsten platz, jedoch mit nur 9 hundersteln rückstand auf das podest und 65 auf den führenden. nach vorne war also noch alles drin und entsprechend habe ich auch angegriffen. nach einer sehr guten fahrt im oberen teil kostete mich ein fehler kurz vor dem ziel eine medaille. schade - aber das ist halt der sport. in sochi hat es geklappt. hier in kanada hat mir das glück gefehlt.

nun freue ich mich auf die heimreise am mittwoch und auf meine familie!

details »

ankunft in kanada

bei sehr guten bedingungen konnte ich mich in den letzten zwei wochen in garmisch und adelboden optimal auf die weltmeisterschaften vorbereiten. inzwischen bin ich bereits in kanada angekommen. in der nähe von banff hole ich mir den letzten schliff, bevor wir am samstag nach panorama weiterreisen. ich fühle mich bereit und bin sehr gespannt, was mich in panoram alles erwarten wird.

die rennen können voraussichtlich über einen livestream verfolgt werden.

details »

kommentare