weltcuprennen in tignes und st. moritz

nachdem in la molina wegen schneemangel nur slaloms stattfinden konnten standen für mich in den letzten zwei wochen in tignes und st. moritz endlich die ersten weltcuprennen auf dem programm. in tignes waren zwei abfahrten und zwei super-g geplant. in der ersten abfahrt erreichte ich den zweiten rang. in der zweiten abfahrt bin ich nach guter zwischenzeit leider ausgeschieden. die beiden super-g konnten dann wegen nebel und schneefall nicht durchgeführt werden.

nach tignes ging es anschliessend direkt weiter nach st. moritz. in einem sehr engen rennen konnte ich mir im ersten riesenslalom mit dem dritten rang einen weiteren podestplatz sichern. im zweiten riesenslalom bin ich leider weggerutscht und ausgeschieden

tags: weltcup

details »

enttäuschung bei den sports awards

bei den sports awards vom vergangnen sonntag wurde ich hinter marcel hug und manuela schär auf den dritten rang gewählt. natürlich bin ich ein wenig enttäuscht, dass es für mich nach 2010 nicht zum zweiten mal zum titel behindertensportler des jahres gereicht hat. bereits im vorfeld war mir aber klar, dass es in diesem jahr schwierig sein würde, da die anderen sportler in diesem jahr ebenfalls sehr gute leistungen gezeigt haben.

herzliche gratulation an dieser stelle an marcel hug. er hat bei dem europameisterschaften in der Leichathletik drei mal gold und ein mal bronze geholt.

details »

ehrenmitglied skiclub adelboden

an der hauptversammlung vom skiclub adelboden wurde ich als ehrenmitglied aufgenommen. das freut mich natürlich sehr und ist eine grosse ehre für mich. an dieser stelle ein grosses merci an den skiclub für die unterstützung!

details »

sports awards 2014

zusammen mit manuela schär und marcel hug wurde ich für die sports awards 2014 als behindertensportler des jahres nominiert. details zu der nomination findest du hier.

ich bin schon sehr gespannt, wie die wahl ausgehen wird. die sports awards könnt ihr am sonntag 14. dezember ab 20 uhr live auf srf1 verfolgen.

details »

schneefall in saas fee

in den letzten wochen habe ich auf dem geltscher in saas fee von sehr guten schnee und pistenverhältnissen profitiert. mit guten trainingsläufen und einigen materialtests konnte ich mir bereits eine gute form erarbeiten.

 in dieser woche hat nun das wetter umgeschlagen. der schneefall im süden führte dazu, dass wir das speed training absagen mussten. bis zum saisonstart im dezember bleibt mir aber genügend zeit, um die richtige abstimmung zu finden.

details »

erste schneetage

in dieser woche hat für mich wieder das schneetraining begonnen. an drei trainingstagen suchte ich auf dem gletscher in saas fee ein gutes gefühl. bei den ersten fahrten fühle ich mich jeweils wie ein anfänger. bei optimalen verhältnissen konnte ich aber schnell wieder ein gutes gefühl für den ski und den schnee entwickeln und auch bereits erste läufe in den stagen absolvieren. in den nächsten trainings will ich verschiedene materialanpassungen testen und schauen, welche änderungen für mich sinn machen.

nach dem intensiven konditionstraining im sommer fühle ich mich fit und bereit für die herausforderungen des wm-winters. ich freue mich jetzt schon auf viele schöne schneetage und auf eine intensive suche nach dem perfekten lauf.

details »

telelbärn

im teleärn sind in den letzten wochen zwei beiträge über mich ausgestrahlt worden:

news vom 24. märz (ab 13'08'')

- fokus-interview vom 15. April

details »

rückblick paralympics

die paralympics von sochi sind geschichte. mit der goldmedaille werden sie für mich natürlich immer in sehr guter erinnerung bleiben. in diesem jahr hat das schweizer fernsehen srf sehr gute und informative berichte über die paralympics gebracht. die sendungen sind wirklich spannend und interessant geworden und vermitteln auch viel hintergrundwissen über die verschiedenen sportarten.

wer die berichte nicht live gesehen hat, kann diese auf dem srf player noch nachholen - es lohnt sich!

details »

gold im riesenslalom

nach den enttäuschungen in den speedrennen war es nicht ganz einfach, den fokus aund die spannung für das letzte rennen zu halten. ich habe aber immer an meine chance im riesenslalom geglaubt. nach dem ersten lauf lag ich noch auf dem zweiten zwischenrang. im zweiten durchgang wollte ich noch einmal voll angreifen. das gelang mir besonders im unteren teil sehr gut und ich konnte noch am neuseeländer vorbeiziehen.

für mich enden damit die paralympics hier in sochi doch noch positiv. die sehr schwierigen bedingungen haben mir ziemlich zu schaffen gemacht. dass es nun im riesen sogar zu gold gereicht hat macht mich sehr stolz. nun freue ich mich heute noch auf die abschlussfeier. danach geht es am montag wieder nach hause.

einen bericht zum rennen und das siegerinterview findest du hier.

beide läufe mit live-kommentar (englisch): 1. lauf, 2. lauf

details »

winterstimmung in rosa khutor

heute kam hier in rosa khutor zum ersten mal richtig winterstimmung auf. gestern und in der nacht auf heute hat es ungefähr 10 centimeter geschneit und deutlich abgekühlt. das ist hoffentlich ein gutes omen für mein letztes rennen am samstag...

gestern haben wir einen ruhetag genossen. das haben wir als team genutzt, um im olypiapark in sochi ein sledge-hockes spiel zu besuchen. das spiel war sehr spannend und bot uns eine willkommene abwechslung von unserem alltag auf der piste. nun gilt mein fokus aber wieder voll dem skifahren.

details »

kommentare