enttäuschung in den speedrennen

nach den schwierigkeiten im abfahrtstraining war ich gestern nicht bereit, in der abfahrt alles zu riskieren. nach vielen stürzen und unterbrüchen war es für mich auch schwierig, die spannung hoch zu halten. mit einer sicheren und kontrollierten fahrt kam ich schliesslich auf rang 9 und hatte für den supre-g von heute eigentlich ein sehr gutes gefühl.

die bedingungen im super-g waren sehr schwierig. wegen der hohen temperaturen war die piste ziemlich sulzig und weich und entsprechend auch unruhig. in den ersten toren fand ich einen guten rhytmus. nach einem fehler vor der ersten zwischenzeit riskierte ich aber im unteren teil zu viel und stürzte. dabei war ich leider in sehr guter gesellschaft: von 31 fahrern auf der startliste schafften es nur deren 12 ins ziel. das zeigt auch, wie schwierig die bedingungen im heutigen rennen waren.

für mich enden die speedrennen damit enttäuschend. besonders im super-g habe ich mir sicher hoffnungen auf eine medaille machen können. nun werde ich in der kombination vom dienstag noch mal angreifen und mich danach voll auf den riesenslalom vom samstag konzentrieren.

details »

abfahrtstraining sochi

mit dem ganzen swiss paralympic team bin ich am montag gut in sochi angekommen.

gestern und heute bin ich in sochi je ein abfahrtstraining gefahren. gestern bin ich noch ziemlich vorsichtig gefahren und habe relativ viel zeit verloren. heute bin ich nach einem schlag leider weggerutscht und gestürzt. beim surtz ist aber nichts passiert und ich werde morgen im letzten training noch mal veruschen, die optimale linie für das rennen vom samstag zu finden.

die verhältnisse auf der piste sind nicht ganz einfach. die temperaturen sind sehr hoch und entsprechend ist der schnee bereits am morgen ziemlich sulzig. die rennpiste wir aber jeweils mit viel chemie präpariert und so bleibt sie meist ziemlich kompakt.

details »

wings for life world run

am 4. mai findet zum ersten mal der wings for life world run statt. in 34 länder wird der lauf genau zur gleichen zeit gestartet und erlaubt dadurch einen weltweiten vergleich aller teilnehmer. die idee vom lauf ist sehr interessant. weitere infos und die anmeldung findest du hier.

der erlös aus dem lauf kommt vollumfänglich der stiftung wings for life zugute. wings for life ist eine stiftung, welche sich zum ziel gesetzt hat, rückmerksverletzungen zu heilbar zu machen.

details »

sochi 2014

schon bald geht's los. am montag 3. märz fliegen wir nach sochi an die paralympics. ich freue mich sehr, dass es endlich losgeht. in den letzten 4 jahren habe ich mich sehr intensiv auf diese spiele vorbereitet. nun bin ich gespannt, was mich in russland alles erwarten wird.

wer die paralympics verfolgen will, kann das über verschiedene kanäle machen. srf2 sendet vom montag 10. bis freitag 14. märz jeweils um 19 uhr eine zusammenfasssung. an den wochenenden wird die berichterstattung abends über die sportsendungen ausgestrahlt. ich werde auch versuchen, auf meiner homepage regelmässig von meinen eindrücken und erlebnissen zu berichten.

liveübertragungen von den rennen gibt es im internet unter folgendem link. den einsatzplan und die startzeiten findest du hier (zeitverschiebung: minus 3 stunden). aufgrund des wetters kann es da aber auch noch zu verschiebungen kommen.

auch über facbook kann man sich über paralympics in sochi informieren. entweder über die seite vom swiss paralympic ski team oder über die seite von swiss paralympic.

auf die nächsten zwei wochen bin ich sehr gespannt und ich freue mich natürlich über alle rückmeldungen.

details »

kleine kugel zum abschluss

die weltcuprennen in st. moritz in der vergangenen woche bildeten für mich bereits den abschluss der laufenden weltcupsaison. im riesenslalom vom montag kam ich trotz zwei zeitraubenden fehlern auf den dritten platz. im zweiten riesen am dienstag wollte ich mich entsprechend noch verbessern. dieser musste aber leider wegen nebel nach einigen fahrern abgebrochen werden. der tag war für mich aber trotzdem ein erfolg. mit dem abbruch des rennens sicherte ich mir vorzeitig und damit bereits zum 3. mal in folge die kleine kugel im riesenslalom.

highlightvideos zu den rennen in st. moritz findest du hier.

in den verbleibenden 3 wochen werde ich im training versuchen, die gute form zu konservieren und wo nötig noch verbesserungen anzustreben. am 3. märz fliegen wir dann nach sochi an die paralympics. die heute beginnende olympiade wird mir sicher helfen, in die richtige stimmung zu kommen. allen schwiezern drücke ich auf jeden fall ganz fest die daumen.

tags: weltcup

details »

erfolgreiche woche in tignes

wegen den verpassten speedrennen in kanada war ich in dieser woche im französischen tignes am start. auf dem programm standen 4 weltcuprennen, davon zwei abfahrten. steffi und elio haben mich nach tignes begleitet. dies war für mich natürlich zusätzliche motivation. nach einem sturz mit bester zwischenzeit in der ersten abfahrt konnte ich die zweite abfahrt gewinnen. auch im riesenslalom gelang mir ein gutes rennen. bei schwirigen verhältnissen und einem eher schwachen ersten lauf konnte ich im zweiten lauf noch einem zusetzen und mit der detlichen laufbestzeit den sieg nach hause fahren. in der abschliessenden superkombination konnte ich im super-g ebenfalls noch die bestzeit realisieren.

mit drei siegen in drei tagen hat sich der ausflug nach frankreich für mich auf jeden fall gelohnt und gibt mir viel selbstvertrauen. nun geht es heute beretis weiter nach st. moritz. damit geht für mich ein langer wettkampfblock zu ende. anschliessend geht es im training auf der pist und im kraftraum um den feinschliff für sochi.

details »

erster weltcupsieg im 2014

die ersten weltcuprennen der laufenden saison liefen für mich zuerst gar nicht nach wunsch. wegen fragwürdiger punktelisten durfte ich in der abfahrt im kanadischen panorama nicht antreten. so war ich während fast einer woche zum zuschauen verurteilt. die schwierige situation wirkte sich schliesslich auch auf meine rennen aus. im riesenslalum und im super-g kam ich nur bedingt auf touren und belegte die plätze 6 und 8.

im amerikanischen copper mountain wollte ich mich entsprechend steigern. im ersten riesenslalom gelang mir dies mit dem 5. rang nur bedingt. nach einem ausfall im ersten slalom entschied ich mich, auf den zweiten slalom zu verzichten und mich stattdessen voll auf den riesen vom montag zu konzentrieren. im riesenslalom gelangen mir dann endlich zwei gute läufe und ich konnte mir den ersten weltcupsieg der laufenden saison sichern.

nun freue ich mich auf die heimreise und ein paar erholsame tage mit meiner familie.

details »

alles gute fürs 2014

für den bevorstehenden jahreswechsel und den start ins 2014 wünsche ich euch allen nur das beste und das ihr alle eure ziele erreichen könnt!

auf diesem weg danke ich allen, welche mich in zu ende gehenden jahr unterstütz haben. Merci viilmal!!!

details »

erste rennen

mit den rennen in veysonnaz und kühtai bin ich auch rennmässig in den olympiawinter gestartet. im wallis konnte ich beide riesenslaloms gewinnen. beim europacup in kühtai lief es mir dann leider nicht mehr ganz nach wunsch. nach dem dritten zwischenrang im riesenslalom bin ich im zweiten lauf ausgeschieden. in der abschliessenden superkombination kam ich im super-g auf den dritten rang. der slalom warf mich dann zwar noch etwas zurück. da aber der super-g auch einzeln gewertet wurde, konnte ich das wochenende doch noch mit einem podest abschliessen.

nun werde ich in abelboden einige gute trainings absolvieren bevor wir am 5. januar richtung kanada zum weltcup fliegen.

details »

training mit karl frehsner

im speed training von letzter woche in saas fee hat uns die trainer legende karl frehsner besucht. im sport aktuell vom mittwoch wurde dazu ein kleiner beitrag ausgestrahlt. hier gehts zum beitrag.

tags: training

details »

kommentare