speedrennen aspen

zum abschluss der weltcupsaisson standen hier in aspen buttermilk zwei abfahrten und zwei super-g auf dem programm. die abfahrt war sehr schnell gesteckt und mit diversen wellen ziemlich schwierig zu fahren. nach einem sturz im zweiten training nahm mich mein traininer schliesslich aus dem rennen. nach diversen und teilweise happigen stürzen der konkurrenten war das auch aus meiner sicht die richtige entscheidung.

im ersten super-g gelang mir dann ein sehr gutes rennen und ich konnte mit dem dritten rang meinen ersten podestplatz in dieser saison feiern. auch im heutigen super-g war ich wieder sehr gut unterwegs. ein fehler im mittelteil kostete mich allerdings zu viel zeit und einen weiteren podestplatz. trotzdem reichte es noch für den 5. schlussrang. eine schwierige weltcupsaison geht für mich damit doch noch einigermassen positiv zu ende. vor allem habe ich inzwischen die richtigen einstellungen mit dem neuen material gefunden und blicke sehr positiv nach vorne.

wettkampfmässig geht es für mich vom 15. bis 19. märz mit dem europacupfinal und der schweizermeisterschaft in obersaxen weiter. zuerst freue ich mich nun aber vor allem die heimreise und auf meine familie.

neuer kommentar schreiben

Unable to complete this request due to an error. Error has been logged.