weltcup amerika

bei sehr guten bedingungen konnten wir zum auftakt hier in amerika drei super trainingstage absolvieren. nach einem ruhetag folgten anschliessend zwei riesenslaloms und ein slalom. nach den trainings fühlte ich mich sehr gut und war bereit, in den rennen anzugreiffen. auf der anspruchsvollen rennpiste in aspen bin ich im ersten riesen unglücklich ausgeschieden. dieser ausfall hat mich wieder etwas verunsichert und ich wollte im zweiten rennen unbedingt das ziel erreichen. dadurch gelang es mir leider nicht, meine bestmögliche leistung abzurufen. mit dem sechsten rang erreichte ich aber immerhin ein zählbares resultat, auf welchem ich aufbauen kann. beim abschliessenden slalom bin ich nach einer guten fahrt kurz vor dem ziel ausgeschieden. damit war ich allerdings in guter gesellschaft. über 50 prozent der monoskifahrer erreichten das ziel nicht...

nun schaue ich zuversichtlich auf die abschliessenden vier speedrennen (zwei abfahrten und zwei super-g). ich hoffe, dass ich die weltcupsaison noch mit dem einen oder anderen erfolgserlebnis abschliessen kann.

neuer kommentar schreiben

Unable to complete this request due to an error. Error has been logged.